/

 


Alle Anmeldungen für unsere Veranstaltungen ausschließlich über das Kontaktformular




5. Februar und 19. Februar: Wir empfehlen:










Professionelle Tänzerinnen zeigen ein Tanztheaterstück, an dessen Entwicklung Einwohner Braunschweigs und teilweise auch anderer deutschen Städte seit Monaten aktiv mitwirken. Seit Juni 2021 leitet Sophie Delest ein „künstlerisches Forschungslabor”, in dem versucht wird, auf folgende Fragen Antworten zu finden: Wie formt die Geschichte das Lexikon einzelner Nationen und was passiert dann mit den theoretisch universellen Begriffen wie Freiheit oder Demokratie? Wo ist der Kipppunkt, wo Freiheit als Unterdrückung empfunden wird? Wie sollen wir in einer multikulturellen Gesellschaft, in der wir mit verschiedenen Begriffen operieren, eine demokratische Basis fürs Zusammenleben schaffen, die der so stellenweise unterschiedlichen Erwartungen entsprechen wird? Zu den Aktivitäten im Rahmen des "Forschungslabors" zählten u.a. ein Stadtspiel, künstlerische Workshops, in denen Projektteilnehmer Skulpturen und Collagen zu ihren Freiheits- und Demokratiebegriffen bastelten, eine Ausstellung, Gesprächskreise und Theaterworkshops, in denen zusammen mit der lokalen Bevölkerung ein Konzept für ein Theaterstück entwickelt wurde. In der Arbeit an ihm wurde u.a. an die in Workshops entstandenen Kunstwerke angeknüpft. Im Stück werden auch einige Aussagen aus den Interviews zitiert und die Ergebnisse der Diskussionskreise sollen präsentiert werden. Das Tanzstück fasst also alle Ergebnisse eines künstlerischen Labors zusammen. Die Initiative wird vom Bundesprogramm Demokratie leben in Kooperation mit dem Büro für Migrationsfragen in Braunschweig, von der Sanddorf Stiftung und von der Niedersächsischen Lotto-Sport-Stiftung gefördert.



 

19. Januar: Lamplight Rethen

18. Januar: Auf ausdrücklichen Wunsch des Galerie-Schafs zeigt der 99jährige Galerist dieses Bildnis eines Mundschutzes.

Übermittelt vom Galerie-Schaf



17. Januar: Aliens in unserer Mitte

16. Januar: Die Galerie für Kulturkommunikation eröffnet ein neues Kunstwerk in der Berliner Innenstadt:

Photo: Martina Hellmich



15. Januar: Wir betrachten Bodenfliesen

Photo: Dirk Sievers











14. Januar: Schneidungen

Photo: Rainer Strzolka















13. Januar: Rückblick auf das Lumix-Festival 2018 mit unverhohlener Freude, daß es nicht mehr von Rolf Nobel betreut wird.

Photo: Esther Mitterbauer



12. Januar: Das Galerie-Schaf kennt sich im Internet aus als wäre es sein eigenes und findet dies und jenes dort. Wir eröffnen eine neue Rubrik

11. Januar: Jan Fleischhauer ist raus. Rainer Strzolka dank Fleischhauer ausdrücklich für seine Anregung, dem eigenen Verstand zu folgen und dem Irrsinn nicht mehr länger blind zu folgen

9. Januar: Martina Hellmich über Impfpflicht

8. Januar: Luna

Photo: Rainer Strzolka


7. Januar: Neu im Buchhandel: Die Hardcover-Bibliothek der Galerie für Kulturkommunikation

6. Januar: Wir nehmen die Installation "Lunden - Eiderblick" vom Netz. Sie ist auch nicht mehr über den Buchhandel beziehbar.

5. Januar: Klangraum 2: Wir spielen 20 Werke von Mozart gleichzeitig

4. Januar: Klangraum 1: Vortrag darüber, wie man sich fühlt, wenn man sämtliche 11 Sinfonien von Anton Bruckner nacheinander hört. Vortragender: Rainer Strzolka

3. Januar: Wir haben jetzt noch zwei weitere Hunde als Galerie-Maskottchen neben der bereits bekannten Lucy. Sie heißen Delta und Omikron. Das allseits bekannte und beliebte Galerieschaf ist kein Maskottchen, sondern eine tragende Säule der Galerie-Arbeit

2. Januar: Making of "Wachau"


Wir wurden verschiedentlich gefragt, wie unsere Bildbände entstehen. Heute Abend gestatten wir einen Blick hinter die Kulissen.