/

 

Ich hab einen wundervollen alten Mann kennengelernt, der regelmässig nach Mexiko fährt und dort Kameras an mittellose Fotografen verschenkt. Einfach, weil die Menschen dort noch Menschen seien und nicht nur so aussähen...

Die Corona-Maßnahmen machen aus den menschlichen Hirnen offenbar eine Art Mus. Heute erhielt ich von DHL ein Schreiben, in dem ich den Empfang eines Paketes, dessen Verlust ich reklamiert hatte, bestätigen sollte. Und ein Corona-Test-Zentrum - sind die alle eigentlich wirklich Zentren? Es kann doch eigentlich nur ein einziges geben. Sollte das nicht im Herzen von Lauterbach sein? Egal. Das Corona-Test-Zentrum lud zu Tests ohne Terminabsprache ein. Direkt unter dieser Einladung ein QR-Code, um einen Termin abzumachen.

Rassismus und sonstige bösen Dinge sind in Deutschland ein Geschäftsmodell geworden. Seit neuestem gibt es Überlegungen, warum Yoga wohl so weiß sei, ein Muß für die gesunde Hausfrau, die natürlich weiß ist. Wer kann etwas dafür, wenn Negerinnen kein Yoga machen wollen? Vielleicht, weil es aus Asien kommt, und kaum jemand so rassistisch ist, wie Schwarze? Nur mal so als Gedanke...

Ich kenne im Raum Kassel Menschen, die müssen 40km weit fahren, um einen unzuverlässigen Corona-Test machen lassen zu können, um sich ein Paar Schuhe kaufen zu dürfen.

Ich sitze zu viel am Computer und zu viel am Telefon. Was ja heute das Selbe ist.

Ich fühle mich durch Frau Baerbock nicht im Ausland vertreten. Es ist schon bemerkenswert, wie naiv die Presse ist. Da wird immer wieder gefragt, ob Deutschland nicht seine Glaubwürdigkeit im Ausland aufs Spiel setze. Wie sollte es denn anders sein, wenn man eine überführte Betrügerin zur Aussenministerin macht? Das sind afrikanische Verhältnisse die wir heute haben. Noch nie war eine Regierung so miserabel wie die aktuelle.

Kürzlich sprach Karl Lauterbach noch von einer "Brücke" die vor Corona schützen sollte. Jetzt spricht er schon von einer Wand. Man sollte sich irgendwann dafür entscheiden, mit welcher Architektur man uns einsperren will.  Und: natürlich hat niemand die Absicht eine Impfpflicht zu installieren. Es hatte auch nie jemand die Absicht gehabt, eine Mauer zu bauen. Fragen wir Lauterbach, worin der Unterschied zwischen einer Wand und einer Mauer besteht.

Deutschland hat eine neue Ebene der Corona-Diktatur eingeleitet: Man darf im Wartezimmer nicht mehr warten.

In Hagen hat mal wieder ein 17jähriger "Syrer" einen Terroranschlag verübt. Wann wird man damit aufhören, "Syrer" für die besten aller Menschen zu halten? Man sollte sich einfach eingestehen, daß die "Syrer" die nach Deutschland kommen oft keine sind,  und oft genug auch Täter und keine Opfer.

Wie schön Menschen sein können, die analog fotografieren zeigten Portraits die Richard Avedon zeigen. Wie erbärmlich sehen dagegen die Affen aus, die ihre Smartphones in den Himmel halten um alle das selbe Bild zu machen. Avedon begann mit 6x6 und stieg dann auf eine Deardorff 8x10 Inch Kamera um.


Aha. Der Deutschlandfunk, Sender für betreutes Denken, hat heute in einer Sendung Robert Habeck als Experten für Atomenergie bezeichnet. Zweifelhafte Ehre für einen Literaturwissenschaftler. Meiner Einschätzung nach ist Habeck Experte für die Lyrik von Casimir Ulrich Boehlendorff und für die Ästhetik der Literatur. Für ansonsten gar nichts. Immerhin ist Habeck in Literaturwissenschaft promoviert, was für einen Grünen eine bemerkenswerte Leistung ist. Die Grünen sind bekanntermaßen die Partei in der es ehrenwert ist, gar keine Ausbildung zu haben. Avanti, Dilettanti wie Joschka Fischer, der abgebrochene Fotografenlehrling zutreffend sagte. Der Begriff des Experten ist dank unserer Politik absolut ruiniert.

Deutschland ist ein unterhaltsames Land, fast wie das gallische Dorf bei Asterix. Eine eigenständige politische Lösung gewissermaßen. Da holt man sich Millionen Krimineller ins Land und wundert sich, daß die anderen europäischen Länder so gar keine Neigung zeigen, sie gleichmässig zu verteilen. Da ist ganz Europa auf dem Trip der CO2-freien Atomenergie, aber Deutschland ist dank grüner Sektiererei dagegen.

Ein Politiker sprach heute im Rundfunk von "zwangsweisen Zwangsimpfungen". Sind in diesem Land eigentlich alle Politiker gegen den Hammer gelaufen und merken dann nicht mehr was sie quatschen?

Wenn man sich das TV Programm über die Festtage anschaut kann man nur auf äußerste Verachtung des Publikums durch die Macher tippen.

Wundervoll. Ein kalorienfreier Kräutertee nennt sich "Hol Dir Kraft."

Das nervtötende RKI warnt jetzt vor zu fettem Weihnachtsessen. Man wundert sich in Deutschland mittlerweile schon, warum es nicht verboten wird. Der grüne Terror rückt immer näher.

Ich steige offenbar zum Produzenten von Verlegenheitsgeschenken auf. Nie hab ich soviel Bildbände verkauft wie Heiligabend.


Das Galerieschaf an den Galeristen: "Die Menschen haben schon immer gerne Masken getragen - Karneval - Diverse königliche Höfe - vor allem die Damen - Zorro - Halloween - Und bestimmt viele andere Gelegenheiten mehr. Sie sind häufig mit geheimnisvoll verbunden. Kann es sein, dass deshalb das Masketragen von vielen als gar nicht so schlimm empfunden wird?" Galerist an Galerieschaf: "Die Menschen sind einfach Sklavenseelen und empfinden deshalb überhaupt nichts mehr. Ich sehe nichts Geheimnisvolles sondern nur leere tote Gesichter."


"Klima-Angst" hat das Zeug zu einer anerkannten psychischen Krankheit zu werden. Sowas hätte die Atomkraftgegner niemals schaffen können. Aber die Ängste der alten Grünen waren berechtigt. Die der neuen sind auf dem Standard einer heuchlerischen Sekte.